Wie vermesse ich mein Fahrzeug/Boot?

Auf dieser Seite finden Sie Informationen, wie Sie Ihren Wohnwagen, Ihr Wohnmobil, Auto oder Boot vermessen. Sollten Sie nach dem Lesen dieser Anleitung noch Fragen haben, dann können Sie uns über unsere Kontaktseite erreichen.

 

Wohnwagen

Beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Vermessen Sie den Wohnwagen ohne die Deichsel. Falls an der Deichsel eine Frachtbox oder ein Gastank befestigt ist, vermessen Sie diese dann jedoch mit.
  • Auch wenn Sie einen Fahrradträger an Ihrem Wohnwagen befestigt haben, vermessen Sie diesen mit, jedoch nur zur Hälfte (Beispiel: Wenn Ihr Fahrradträger für 30cm extra Länge sorgt, dann brauchen Sie nur 15cm zu berechnen)
  • Da das Dach mancher Wohnwagen aerodynamisch geschnitten ist, sorgt dies für extra Überhang. Wenn dies bei Ihrem Wohnwagen der Fall sein sollte, beachten Sie dann, dass Sie eine geringere Breite benötigen. So ist beispielsweise eine Abdeckung von 225cm Breite passend für eine Breite von 232cm. Und 235cm Breite passt bis 240cm Breite.
  • Beachten Sie: alles, was dazu führt, dass bei Ihrem Wohnwagen möglicherweise etwas hinausragt, wie beispielsweise ein Dachgepäckträger, beeinflusst die Maße Ihres Wohnwagens, und somit auch, welche Abdeckplanengröße Sie benötigen. Bei Zweifel können Sie sich gerne an unseren Kundenservice wenden.
  • Sorgen Sie dafür, dass herausstehende Teile mit scharfen Kanten entweder abgedeckt oder abgeschliffen werden, damit sie nicht durch die Plane schneiden können. Bei Zweifeln, oder wenn Sie gerne ein paar Tipps von uns haben möchten, dann können Sie uns über die Kontaktseite erreichen.
 

Wohnmobil

Sie vermessen Ihr Wohnmobil, indem Sie die längste und die breiteste Stelle horizontal vermessen.

Hier noch ein paar Tipps:

  • Falls bei Ihrem Wohnmobil an einer Stelle etwas hinausragt, wie beispielsweise ein Fahrrad- oder Gepäckträger, dann benötigen Sie möglicherweise eine grössere Abdeckplane. Beachten Sie dabei, dass ein Fahrradträger meistens schmaler ist als das Wohnmobil selbst. Falls Ihr Fahrradträger beispielsweise 30cm hinausragt, dann benötigen Sie 15cm extra Plane.
  • Zweifeln Sie, welche Grösse Sie benötigen? Zögern Sie nicht, um Kontakt mit uns aufzunehmen. Wir helfen Ihnen gerne dabei, die richtige Wahl zu treffen.

 

Auto

Wie vermesse ich mein Auto?

Bei dem Vermessen Ihres Autos ist es gut, die folgenden Punkte zu berücksichtigen:

  • Während des Vermessens die Aussenspiegel einklappen
  • Vermessen Sie die Breite im Inneren des Autos - öffnen Sie beide Türen, und messen Sie im Innenraum. Das Chassis ist schließlich breiter als das Dach.
  • Vermessen Sie die Länge - wie gewohnt - von vorne nach hinten. Beachten Sie dabei, dass Sie die Anhängerkupplung nicht mit vermessen.
  • Falls Sie kein Maßband haben, dann können Sie die Maße Ihres Autos auch in der Gebrauchsanleitung Ihres Autos oder im Internet finden.

 

Je nach Autotyp benötigen Sie entweder eine SUV-Autoabdeckung, oder eine "normale" All Weather-Autoabdeckung. Schauen Sie in der jeweiligen Kategorie, welche Abdeckung am besten zu den Maßen Ihres Autos passt.

 

Wie vermesse ich das Dach meines Autos?

Das Vermessen des Autodachs funktioniert etwas anders als das Vermessen des Autos.

Beachten Sie die folgenden Punkte:

  • Bei dem Vermessen der Länge beginnen Sie an der Unterseite der Windschutzscheibe (dort, wo die Scheibenwischer montiert sind)
  • Messen Sie nun über das Dach Ihres Autos hinweg
  • Zuletzt vermessen Sie die Rückscheibe. Falls Ihr Maßband nicht lang genug sein sollte, vermessen Sie dann Windschutzscheibe, Dach und Rückscheibe einzeln und zählen Sie die einzelnen Längen zusammen - das Ergebnis ist dann die Gesamtlänge Ihres Autodachs.  
  • Die Höhe messen Sie, indem Sie von der Unterseite der Scheibe in der Autotür nach oben hin bis zur Dachkante messen.
  • Die Breite messen Sie, indem Sie die obere Kante der Windschutzscheibe von links nach rechts vermessen.

 

Boot

Für die beste Auswahl einer Bootsplane sollten Sie Ihr Boot zunächst vermessen.

Hier sehen Sie, wie Sie dies am besten tun.

 

Wie vermesse ich mein offenes Boot?

Offenes Boot vermessen

 

 

Berücksichtigen Sie dabei auch, ob Gegenstände wie eine Reling oder eine Kettenscheibe über den Rand des Bootes hinausragen (falls Sie diese Gegenstände auch mit der Plane bedecken möchten). Für den Außenbordmotor raten wir Ihnen eine separate Abdeckung. Falls es jedoch hinsichtlich der Größe besser passt, dann können Sie den Motor auch mit der Bootsplane bedecken.

Die Bootsplanen sind spitz geschnitten - falls Ihr Boot an der Vorderseite nicht spitz geschnitten ist, dann werden diese Planen nicht bei Ihrem Boot passen (sogenannte Plattbodenschiffe). Wenn Ihr Boot kürzer ist als 420cm, dann können Sie in diesem Fall eine Persenning für Schlauchboote ausprobieren.

 

Welche Plane eignet sich für mein offenes Boot?

Zunächst einmal ist sollten Sie prüfen, ob ein Objekt über den Bootsrand hinausragt, zum Beispiel das Steuer oder eine (Windschutz)Scheibe. Ragt dieses Objekt mehr als 30 Zentimeter über den Bootsrand hinaus, ist eine Abdeckung für ein Konsolenboot eventuell eher für Ihr Boot geeignet.

 

Ragen keine Objekte über den Rand Ihres Boots hinaus?

Wenn keine Objekte über den Bootsrand hinausragen, messen Sie die Länge und Breite von vorn nach hinten und von links nach rechts. Das sind die Maße, die Ihre Bootsplane haben sollte.

 

Ist das Steuer oder eine Scheibe höher als der Bootsrand?

Dann messen Sie für eine Abdeckung für offene Boote von vorn nach hinten über das Objekt hinweg. Von links nach rechts messen Sie ebenfalls über den höchsten Punkt hinweg. Das sind die Maße, die die Bootsplane haben sollte, um Ihr Boot vollständig abzudecken.

 

Wie vermesse ich mein Konsolenboot?

Konsolenboot vermessen

Welche Plane eignet sich für mein Konsolenboot?

Für Ihr Konsolenboot gibt es zwei Optionen, und zwar die Abdeckung für offene Boote und die 600D Long Life Bootsplane speziell für Konsolenboote. Die 600D Long Life Bootsplane hat eine Aussparung an der Stelle, wo sich normalerweise eine Konsole im Boot befindet. Für die beste Passform entscheiden Sie sich für eine Plane dieser Kategorie. Für Konsolenboote sind diese Abdeckungen in den folgenden Maßen erhältlich:

  • 4,88 – 5,53 lang und maximal 2,40 breit
  • 5,20 – 5,80 lang und maximal 2,45 breit
  • 6,10 – 6,70 lang und maximal 2,55 breit

Das sind die tatsächlichen Bootsmaße, von vorn nach hinten und von links nach rechts gemessen, ohne Berücksichtigung der Konsole.

 

Hat Ihr Boot andere als die genannten Maße?

Für Boote, die kürzer sind als oben angegeben, eignen sich Abdeckplanen für offene Boote als Abdeckung. Berücksichtigen Sie in diesem Fall beim Vermessen die Steuerkonsole. Vermessen Sie das Boot wie folgt: von vorn nach hinten über die Konsole hinweg und von links nach rechts ebenfalls über die Konsole hinweg. Das sind die Maße, die Sie benötigen, um Ihr Boot vollständig abzudecken.

Für Boote, die länger sind, als oben angegeben, können sich Abdeckplanen für Speedboote als Abdeckung eignen. Die Aussparung befindet sich dann etwas weiter vorn im Vergleich zu den Abdeckungen für Konsolenboote. Dies muss jedoch kein Hindernis darstellen.

Die Bootsplanen sind spitz geschnitten - falls Ihr Boot an der Vorderseite nicht spitz geschnitten ist, dann werden diese Planen nicht passen (sogenannte Plattbodenschiffe).

 

Wie vermesse ich mein Speedboot?

Speedboot vermessen

Welche Plane eignet sich für mein Speedboot?

Fast alle 600D Long Life Abdeckplanen sind für Ihr Speedboot geeignet. Diese sind für Boote in den folgenden Maßen erhältlich:

  • Typ B: 4,27 – 4,88 lang und maximal 2,30 breit
  • Typ G: 4,88 – 5,34 lang und maximal 2,60 breit
  • Typ F: 5,80 – 6,40 lang und maximal 2,55 breit
  • Typ H: 7,00 – 7,30 lang und maximal 2,60 breit
  • Typ J: 7,30 – 7,90 lang und maximal 2,70 breit
  • Typ I: 7,60 – 8,50 lang und maximal 2,60 breit

Auch die Abdeckungen für Konsolenboote sind für Speedboote geeignet. Dabei geht es um die folgenden Maße:

  • Typ C: 4,88 – 5,53 lang und maximal 2,40 breit
  • Typ D: 5,20 – 5,80 lang und maximal 2,45 breit
  • Typ E: 6,10 – 6,70 lang und maximal 2,55 breit

Für die Verwendung dieser Bootsplanen sind die Bootsmaße von vorn nach hinten und ohne Hindernisse gemessen die richtigen. Dies gilt auch für die Breite, und zwar aufgrund der Aussparung in der Plane für Windschutzscheibe Ihres Speedboots. Sie müssen die überstehende Scheibe also nicht berücksichtigen.

Gibt es andere Objekte, die Einfluss auf die Länge der Plane haben können? Dann beachten Sie, dass die Plane länger sein muss, um diese Objekte abdecken zu können. Vermessen Sie darum auch eine eventuell vorhandene Reling mit!

 

Beratung für die richtige Auswahl

Gelingt es Ihnen nicht, Ihr Boot zu vermessen? Oder möchten Sie gern beraten werden, um die richtige Auswahl zu treffen? Dann wenden Sie sich über unsere Kontaktseite einfach an unseren fachkundigen Kundenservice. Wir stehen Ihnen jederzeit gern mit Rat und Tat zur Seite.

 

Wir benutzen Cookies nur für interne Zwecke um den Webshop zu verbessern. Ist das in Ordnung? Ja Nein Für weitere Informationen beachten Sie bitte unsere Datenschutzerklärung. »